Schlagwörter

, , , ,

Es gibt tatsächlich noch Frauen, die kaum oder keine Erfahrung mit Lippenstift haben? Ja. Ich bin so eine Kandidatin. Oder besser: war.

Das Dr. Hauschka-Päckchen hat das nun grundlegend geändert. Dort fand sich der klassische Lippenstift in warmem Rot sowie zwei Lipstick Novum (09 – miraculous rose und 10 – laid-back apricot).

Anfangen möchte ich mit dem klassischen Lippenstift.
Das warme Rot ist kräftig und fällt ordentlich ins Auge, daher nutze ich den Lippenstift gern zum Weggehen.

image

image

image

Bevor ich den Lippenstift benutze, trage ich noch eine Lippenpflege auf, damit die Lippen schön geschmeidig sind.
Eine Freundin zeigte mir, wie man das Ergebnis mithilfe eines Blattes Klopapier perfektioniert, indem man es faltet, den Mund leicht öffnet und die Lippen mit dem Klopapier dazwischen vorsichtig zusammenpresst. Das mattiert zusätzlich und gibt ein schönes Finish.

Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Lippen sehen nicht nur wunderbar gepflegt aus, sondern fühlen sich auch so an. Nichts fühlt sich zugekleistert an oder pappig.
Zwar ist der Lippenstift nicht kussecht, aber welcher Mann steht schon auf Lippenstift auf den eigenen Lippen? 😉
Meiner zumindest nicht.

Auch an den Plastikbechern in der Metal-Lieblingsdisco meiner Wahl konnte ich keine Rückstände feststellen. Andere Materialien habe ich bislang noch nicht getestet.

Der Lippenstift hält erstaunlich lang, wenngleich er in den frühen Morgenstunden dann doch etwas schwächelt. Aber das sehe ich als positiv an, denn so muss ich weniger abschminken 😉

Die Verpackung finde ich übrigens sehr schön, denn sie ist stabil und wirkt äußerst edel. Für ein solches Rot finde ich das sehr passend.

Der Lipstick Novum dagegen kommt in einer länglichen und eleganten schwarzen Röhre daher, die mit goldenem Aufdruck versehen ist.
Interessant finde ich, dass sich die Verpackungen voneinander unterscheiden. Woran das wohl liegt? Schön finde ich aber beide.

image

Lipstick Novum 09 - miraculous rose

image

Lipstick Novum 10 - laid-back apricot

Sowohl 09 als auch 10 sind dezent und stechen weniger ins Auge als der klassische Lippenstift. Ich empfinde sie eher als eine Mischung aus Lippenpflege und Lipgloss. Der Vorteil dabei ist, dass der Lipstick Novum pflegt und trotzdem leichte Farbe verleiht, ohne sich auf den Lippen pappig oder matschig anzufühlen, wie ich es bei normalem Lipgloss schon erlebt habe. Außerdem hält der Lipstick Novum auch deutlich länger.

Die Nuance 09 (miraculous rose) sieht auf meinen Lippen folgendermaßen aus:

image

image

Die Lippen wirken nur ganz leicht rosa/pink getönt und glänzen ganz wunderbar, ohne zu glossy zu wirken.

Die Nuance 10 (laid-back apricot) hat die gleiche Eigenschaft, ist allerdings weniger rosa, sondern geht mehr Richtung Nude:

image

image

Beide Nuancen finde ich für Alltag und Büro super geeignet. Praktisch ist auch, dass ich für den Lipstick Novum keine vorherige Lippenpflege benötige.

Fazit:
Der kräftigere Lippenstift sieht sehr schön aus, hält und ist perfekt für besondere Anlässe geeignet.

Der Lipstick Novum dagegen ist dezenter und daher prima für Arbeit und Alltag.

Beide Arten von Lippenstift gefallen mir sehr gut und ich bin wieder einmal froh, mich an etwas Neues herangetraut zu haben.

Was ist euer liebster Lippenstift? Bevorzugt ihr kräftige Farben, oder zieht ihr es dezenter vor?

Advertisements