Schlagwörter

, , , ,

Vor ein paar Tagen erreichte mich das heiß erwartete Päckchen von Logona, von dem ich Euch bereits kurz berichtet habe.

Die neuen Pflegeserien „Vitality“ (Wildrose und Traube), „Energy“ (Lemon und Ingwer) und „Harmony“ (Quitte und Vanille) sind seit August im Handel erhältlich.

Da ich ganz scharf auf die Pflegedusche und die Körperlotion „Harmony“ war, sind diese nun seit ihrer Ankunft täglich in Benutzung. Daher möchte ich sie Euch heute etwas genauer vorstellen und Euch meine Eindrücke schildern.

image

Sowohl die Pflegedusche als auch die Körperlotion sind optisch wunderschön und farblich passend gestaltet. Logona hat es geschafft, eine Packung zu kreieren, die zwar dezent wirkt, aber dennoch ins Auge springt. Tatsächlich freue ich mich morgens schon auf die hellen Farben (zumindest etwas Helles an diesen trüben Tagen zur Zeit!).

Für beide Produkte gilt:

Zertifizierungen: BDIH, NATRUE

Außerdem: vegan, gluten- und laktosefrei

image

Fangen wir, der Reihenfolge der Nutzung halber, mit der Pflegedusche an:

Sie hat einen seidigen Perlmuttglanz und lässt sich durch ihre gelige und tendenziell eher flüssige Konsistenz gut auf der Haut verteilen.

image

Auch schäumt sie – zumindest für mich – dank der milden Tenside ausreichend. Sie ist wunderbar cremig und riecht einfach fabelhaft (frisch durch die Quitte und gleichzeitig warm durch die Vanille), wenn man sie auf dem Körper verteilt. Wenn ich allerdings eine kleine Menge auf den Finger gebe und dann daran rieche, nehme ich einen leichten alkoholischen Geruch wahr. Dieser ist aber tatsächlich nur dann wahrnehmbar, wenn man das Duschgel direkt vor der Nase hat. Sonst fällt er nicht weiter auf.

Die Inhaltsstoffe:

Aqua (Water), Alcohol*, Coco-Glucoside, Glycerin, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Betaine, Citric Acid, Caprylic/Capric Triglyceride, Pyrus Cydonia Fruit Extract*, Alaria Esculenta Extract, Vanilla Planifolia Fruit Extract, Sodium PCA, Glyceryl Oleate, Mica, Xanthan Gum, Phytic Acid, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Parfum (Fragrance), Limonene, Citral, CI 77891 (Titanium Dioxide)

Für diesen Beitrag habe ich mich zum ersten Mal tiefer in die Welt der Inhaltsstoffe eingelesen und dabei einen durchaus positiven Eindruck gewonnen:
Neben Bio-Alkohol finden sich in dem Duschgel einige milde Tenside, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Ebenso ist Aloe Vera Saft enthalten, etwas, das ich ganz besonders mag. Alaria Esculenta Extract schützt die Hydro-Lipid-Barriere der Haut.

Fazit: Die Pflegedusche riecht nicht nur super gut (da fängt der Tag selbst bei miesem Wetter gut an), sondern enthält auch allerhand Stoffe, die meine Haut prima pflegen.

Zur Körperlotion:

Die Körperlotion ist weiß und riecht sogar nochmal besser als das Duschgel, da mir der Duft einen Tacken intensiver erscheint (zumindest beim Eincremen; danach bleibt ein dezenter Duft auf der Haut zurück).

image

Zudem ist die Lotion recht ergiebig.
Ich fühle mich nach dem Eincremen frisch und gleichzeitig geborgen, was wohl an der ungewöhnlichen Duft-Kombination liegt. Normalerweise hätte ich mir Quitte und Vanille nur schwer gemeinsam vorstellen  können – nach dem Selbsttest sind nun alle Zweifel verflogen. Verteilen lässt sich die Lotion gut, allerdings braucht man einen Moment, bis sie wirklich ganz verrieben ist.

Ist die Lotion dann erstmal eingezogen (das geht recht zügig, anziehen kurz nach dem Eincremen ist also prima machbar), bleibt ein dezenter Duft auf der Haut erhalten, den ich aber auch erst dann wahrnehme, wenn ich etwa ein bis zwei Zentimeter von der Haut entfernt bin (ich habe in diesem Fall am Arm getestet). Wer also nach der Dusche gern noch Parfum auflegt, wird damit keine größeren Probleme haben.

Auch die Pflegewirkung gefällt mir sehr gut. Meine Haut fühlt sich weich und geschmeidig an, allerdings nicht so genährt wie es mit einem Körperöl der Fall wäre (dafür ist es aber auch eine Lotion und kein Öl).

Die Liste der Inhaltsstoffe ist hier etwas länger als bei der Pflegedusche:

Aqua (Water), Alcohol denat.*, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Glycine Soja Oil (Soybean) Oil*, Polyglyceryl-3 Dicitrate/Stearate, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter*, Glycerin, Camellia Oleifera Seed Oil*, Cetearyl Alcohol, Isoamyl Laurate, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Sorbitol, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Caprylic/Capric Triglyceride, Theobroma Grandiflorum Seed Butter*, Vanilla Planifolia Fruit Extract, Alaria Esculenta Extract, Pyrus Cydonia Fruit Extract*, Sodium Stearoyl Glutamate, Sodium Lactate, Lactic Acid, Xanthan Gum, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil*, Parfum (Fragrance), Limonene, Citral, Linalool

Die Körperlotion basiert auf Traubenkern- und Sojaöl und enthält Sheabutter sowie Mandelöl und Kakaobutter. Allesamt pflegend und feuchtigkeitsspendend. Ebenso ist ein Stoff enthalten, der es der Lotion erleichtert, in noch feuchte Haut einzuziehen.

Fazit: Die Pflegelotion Harmony ist in Verbindung mit der dazugehörigen Pflegedusche eine angenehme Pflege, die ich sehr schätze. Ich bin ja sonst ein sehr morgenmuffeliger Mensch, aber der Duft von Quitte und Vanille lässt mich das tatsächlich fast vergessen 😉

Ach, und falls ihr Schwierigkeiten habt, Euch den Duft vorzustellen:
Für mich riecht die Harmony-Serie wie Quitte mit einem warmen Unterton, der sie zwar noch immer frisch daherkommen lässt, ihr aber tatsächlich etwas die „Kühle“ an der Frische nimmt.
Somit ist die Harmony-Serie dann auch etwas für die kältere Jahreszeit.

Kennt ihr die neuen Pflegeserien von Logona schon, oder habt ihr ein Auge darauf geworfen? Mit was pflegt ihr euch zur Zeit gerne?

Advertisements