Schlagwörter

, ,

Nachdem ich von dem Kivvi-Gesichtspeeling bereits enorm begeistert war (siehe hier), habe ich mich riesig gefreut, das Cinnamon Brown Sugar Body Scrub von Kivvi durch Sirkku von HILLA Naturkosmetik als Goodie zu erhalten zu haben.

image

Das Peeling kommt in einer gläsernen Dose mit Metalldeckel daher und sieht mit seiner verhältnismäßig schlichten Aufmachung sehr schick aus. Ein Bild des Zimts findet man zu beiden Seiten des Namens, der in abwechslungsreicher Schrift aufgedruckt ist. Über diesem thront der charakteristische Kivvi-Schriftzug.

Obwohl das Peeling schon eine Weile auf meiner Wunschliste stand, war ich dennoch etwas unsicher. Ein Körperpeeling hatte ich noch nie benutzt. Würde das die Haut nicht austrocknen? Und überhaupt…brauner Zucker?!

Meine Bedenken waren völlig unbegründet. Durch die enthaltenen Öle wirkt das Peeling sogar dermaßen pflegend und reichhaltig, dass ich hinterher eigentlich kaum weitere Pflege benötigen würde. Natürlich creme ich mich aber trotzdem noch ein, einfach für’s gute Gefühl. Besonders gern nutze ich nach Verwendung des Peelings ein Öl zur Pflege.
Aber ich schweife ab 😉

image

Das Peeling ist braun und riecht wirklich traumhaft gut nach Zimt.
Greift man mit den Fingern in den Tigel, spürt man bereits, wie reichhaltig es ist.

image

Das Peeling hat, bedingt durch den Zucker, eine ziemlich grobe und pastige Konsistenz. Damit rubbelt sich die Haut ganz toll weich und fühlt sich an wie neu 🙂 Auch am Abend (ich dusche meist morgens) ist die Haut noch streichelzart.

Zu Beginn dachte ich, man müsse ordentlich viel von dem Peeling nehmen, damit es für den Körper ausreicht, aber es lässt sich nach einem Moment so gut verteilen, dass man gar nicht so arg viel braucht.

Während ich das Peeling auftrage, lasse ich z.B. mein Shampoo einwirken. Das macht sich zeitlich gut.

Da das Peeling aber eben ein Peeling und kein Duschgel ist, wasche ich es nach der Anwendung (samt Shampoo, damit noch kurz eine Spülung in die Längen kann) ab, und seife mich danach zusätzlich noch mit Duschgel ein (ich möchte das Peeling ungern unter den Achseln und sonstwo haben…). Dafür nehme ich eines mit warmem, heimeligem Duft um das wohlig-duftige Gefühl des Peelings aufrecht zu erhalten und zu unterstreichen.

INCIs:
Brown sugar, Cocos nucifera (Coconut) oil, Vitis vinifera (Grape) seed oil*, Olea europaea (Olive) oil*, Cinnamonum zeylanicum (Cinnamon) powder, Prunus cerasus (Cherry) kernel oil*, Prunus armeniaca (Apricot) kernel oil*, Triticum vulgare (Wheat) germ oil*, Simmondsia chinensis (Jojoba) oil*, Persea gratissima (Avocado) oil*, Oenothera biennis (Evening primrose) oil*, Ribes nigrum (Blackcurrant) oil*, Actinidia chinensis (Kiwi) seed oil*, Vaccinium macrocarpon (Cranberries) seed oil*, Rubus idaeus (Raspberry) oil*, Angelica archangelica (Angelica) extract*, Melissa officinalis (Lemon balm) extract*, Stellaria media (Chickweed) extract*, Matricaria recutita (Chamomile) extract*, Equeisetum hyemale (Horsetail) extract*, Aroma*/**, Passiflora incarnata (Passion flower) extract*. * certified organic ingredient ** natural essential oil

Fazit
Das Peeling duftet wundervoll nach Zimt und macht die Haut super weich. Hinzu kommt, dass es durch die enthaltenen Öle ausgesprochen gut pflegt.
Außerdem gibt es mir ein fast schon behütetes Gefühl, das ich gerade an Tagen mit ekligem Wetter sehr schätze.
Wenn sich das Peeling dem Ende zuneigt, werde ich sicherlich Nachschub bestellen!

Nutzt ihr Körperpeelings oder habt schon einmal eines benutzt? Was für Erfahrungen habt ihr mit Peelings?

Advertisements