Schlagwörter

, , ,

Kürzlich führte mich ein Ausflug nach Weimar nicht nur zu kulturellen Abstechern, sondern auch in die hiesigen Drogerien…

image

image

Ganz oben seht ihr die Baby Pflegetücher von Alverde. Auf diese hatte ich schon länger ein Auge geworfen, aber unsere kleineren dms in Gießen führen sie leider nicht. So habe ich mich dann in Weimar umso mehr gefreut, dass sie dort erhältlich sind.
Sie riechen sehr gut und sind zum Abschminken einwandfrei: alles geht mit einem Tuch ab, nichts brennt oder schmiert.

Rechts darunter finden sich die zwei Lidschattenstifte der aktuellen LE „End of summer“ von Alverde in den Farben Rich Chestnut und Golden Fields.
Die beiden konnten mich nicht so wirklich überzeugen. Ich bevorzuge wohl einfach Lidschatten, der mit Applikatoren aufgetragen wird, denn das Gefühl des Stiftes auf meinem Lid empfand ich als eher unangenehm.

Unter den Lidschattenstiften seht ihr den Kajal Eyeliner carbon black sowie den Matte Mono Eyeshadow Mulberry von Terra Naturi, die bereits Teil meines Feiertags-Augen-Makeups waren.
Beide finde ich ausgesprochen gut. Gerade der Lidschatten hat es mir angetan, da er so wunderbar natürlich aussieht. Hinzu kommt, dass dies mein erster bewusst matter Lidschatten ist.
Der Eyeliner hält bei mir über den Tag übrigens so einiges aus, ohne sich übermäßig in den Fältchen unter den Augen abzusetzen. Dafür nochmal ein dicker Pluspunkt, das schafft nämlich auch nicht jeder Eyeliner.

Links von Lidschatten und Eyeliner habe ich den Quattro-Lidschatten „Götterspeise“ der aktuellen LE von Alterra platziert. Die Farben passen prima zum nahenden (und teils schon angekommenen) Herbst und eignen sich hervorragend für meine blau-grauen Augen. Besonders die braun-Töne mag ich sehr gern, wenn man jedoch das Grün noch ein wenig dazugibt, ist der Herbst-Look perfekt.

Ganz links seht ihr ein Pröbchen des Lavendel Entspannungsöls von Weleda. Da mir die Entspannungsdusche Lavendel schon so gut gefiel, musste das Pröbchen unbedingt noch mit.
Allerdings kommt das Öl für mich nicht an die Duschcreme  heran, da sich der Duft nicht so gut entfaltet. Was die Pflege anbelangt, bin ich aber durchaus zufrieden. Das Öl zieht recht gut ein, bleibt aber auf der Haut spürbar und macht sie weich und geschmeidig.
Unterm Strich ist es kein schlechtes Öl, aber nicht so gut wie z.B. das Granatapfelöl.

Advertisements