Schlagwörter

, , , , ,

image

Die abendliche Routine ist der morgendlichen zwar ähnlich, hat aber doch ein paar Unterschiede.
Da ich tagsüber eigentlich immer zumindest an den Augen geschminkt bin, schminke ich mich mit einer Milch ab. Lange habe ich nur die Reinigungsmilch von Dr. Hauschka benutzt und war damit glücklich. Da sie aber in den Augen etwas brennt und ich noch eine Tube der Mandel Reinigungsmilch von Weleda hatte, wurde sie hervorgekramt und ich war (und bin!) rundum zufrieden. Sie brennt nicht und holt das Make Up prima runter.
Die Reinigungsmilch von Weleda hatte mir mein Vater mir vor einer gefühlten Ewigkeit mal als Reinigung mitgebracht. Dafür war sie meiner Haut aber zu reichhaltig, so dass sie in den Tiefen des Schranks versandete (damals habe ich mich kaum bis gar nicht gepflegt und bin entsprechend nicht auf die Idee gekommen, die Milch zum abschminken zu benutzen).
Tja, so erlebt sie nun ein Revival. Und was für eins!

Nach der Make Up-Entfernung kommen dann wieder die Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka und entweder das Birkenblätterwasser von DABBA oder das Gesichtstonikum Spezial von Dr. Hauschka.

Da ich ein Fan der fettfreien Nachtpflege bin, meiner Haut aber zusätzlich noch etwas Gutes tun wollte, habe ich über einige Wochen hinweg auch das Hyaluron Feuchtigkeitsgel von Tautropfen verwendet. Ich habe es bei Liv entdeckt – und da es mich so anlachte…auch gleich gekauft.
Den Kauf habe ich nicht bereut. Das Gel verteilt sich wie von selbst, spendet viel Feuchtigkeit, …meine Haut ist nach dem Auftragen weich und gepflegt. Auch sehen kleine Fältchen etwas geglättet aus und ich fühle mich sehr wohl damit.
Gerade lasse ich das Gel jedoch probehalber wieder weg, weil meine Haut morgens in letzter Zeit doch arg „pappig“ geworden ist. So, als würde besonders viel Fett auf ihr kleben.
Ich hoffe ja inständig, dass es nicht an dem Gel liegt, weil ich es gerne weiter benutzen würde 😀

Zu guter (!) Letzt trage ich noch die Bright Eyes Cream von Frantsila auf. Eine Wohltat! 🙂 Die Augencreme wirkt leicht kühlend und versorgt die Haut unterhalb der Augen wunderbar mit Feuchtigkeit. Aber auch auf dem Lid pflegt sie prima.
Wenn sie leer ist, probiere ich wahrscheinlich die Augencreme von Martina Gebhardt und ich bin schon ganz gespannt auf den Vergleich!

Wie sieht eure abendliche Gesichtsroutine aus? Unterscheidet sie sich auch von der morgendlichen?

Advertisements