Schlagwörter

, , , , , , ,

Noch während ich im Urlaub war, habe ich meinem Freund einen kleinen Auftrag gegeben und er bestellte mir bei Violey zwei Gesichtsöle: Das Inka Nuss Öl von Primavera und eine Kleingröße des Pink Lotus Öls von Khadi.
Die beiden kamen vor wenigen Tagen an.

image

Da ich mit dem Gesichtsöl von Dr. Hauschka sehr gute Erfahrungen gemacht habe, war/bin ich neugierig auf weitere Gesichtsöle.
Diese beiden werden mich also in der nächsten Zeit begleiten.
Das Inka Nuss Öl soll bei fetter Haut eine ausgleichende Wirkung haben, was mir sehr entgegen kommen würde. Das gute Stück habe ich nun viermal morgens benutzt und bin fürs erste ganz angetan: es glänzt kaum auf der Haut und zieht erstaunlich schnell ein. Es hinterlässt weiche und streichelzarte Haut. Der Geruch ist sehr nussig und für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn die Wirkung stimmt, ist das eher Jammern auf hohem Niveau.
Bleibt abzuwarten, wie es sich langfristig schlägt.

Das Pink Lotus Öl von Khadi soll für fettige und Mischhaut geeignet sein. Noch habe ich es nicht ausprobiert, aber ich werde sicherlich berichten 😉

Ebenfalls neu im Schrank ist der Bronzing Powder von Dr. Hauschka in der aktuellen Limited Edition sowie eine Kleingröße des Less is More Aloe Mint Volume Shampoos und das DABBA Birkenblätter-Wasser:

image

Die drei Teile waren meine erste Bestellung bei der Naturdrogerie und ich habe mich wie ein Kind gefreut, als sie „endlich“ (bereits am Tag nach der Bestellung!) da war 🙂
Auch diese Produkte wollen noch ausführlicher getestet werden.
Das Hydrolat von DABBA hat allerdings schon einen durchweg guten Eindruck hinterlassen: es riecht für mich wunderbar frisch nach Wald (tatsächlich fühle ich mich dann wie bei einem Spaziergang durch regennassen Wald, das ist wirklich super!) und fühlt sich auf der Haut sehr angenehm und klärend an.
Einziges Manko ist die geringe Haltbarkeit: das Hydrolat läuft bereits im Dezember ab. Da bin ich von anderen Herstellern im NK-Bereich eine längere Haltbarkeit gewöhnt.

Beim Müller habe ich einen interessanten Mascara von Lavera entdeckt: den Butterfly Effect Mascara.
Natürlich musste ich dabei gleich an die Werbeversprechen der KK denken und (man ist ja irgendwo doch Opfer der Werbeindustrie) habe ihn deshalb eingepackt.

image

Er klumpt nicht, trennt schön, hält gut und legt ein kräftiges Schwarz an den Tag. Allerdings erst nach mehreren Malen auftragen. Aber da sich das Ergebnis dann durchaus sehen lassen kann, nehme ich mir die Zeit gerne.

Und last but not least: Für den letzten Rossmann-Besuch hatte ich von meinem Vater einen 10%-Gutschein bekommen und da ich schon länger mit Interesse die erfrischende Iris-Feuchtigkeitspflege für Mischhaut von Weleda beäuge, musste sie gleich mit.
image

Die Creme riecht wunderbar blumig und die Haut fühlt sich nach dem Auftragen schön weich und gepflegt an. Das Gefühl, mit Feuchtigkeit versorgt zu sein, hält lange an und sie mattiert schön. Das macht das anschließende Auftragen von Makeup (in meinem Falle Compact Puder von Dr. Hauschka und etwas Rouge) sehr angenehm.
Aber auch hier muss ich noch abwarten, wie meine Haut langfristig damit zurecht kommt.

Advertisements